Dienstag, 5. Dezember 2017

Kleinkinder - Stulpen #2


Das zweite Paar Stulpen ist fertig.
Diesmal in Ringelstreifen.

Für diese Stulpen habe ich Wolle gekauft
( beim ersten Paar habe ich Restwolle verwendet )
und zwar “ ONlinie Linie 123 Street “


Diese Wolle ist auch ideal für Socken,
sie lässt sich sehr gut verstricken.
Was genau so wichtig ist,
dass die gestrickten Sachen in der
Waschmaschine gewaschen werden dürfen.


Nun ist mein Enkel mit Stulpen versorgt
und der Gymnastik steht nichts mehr im Wege.

Liebe Grüße 
WaltraudD

Samstag, 2. Dezember 2017

Kleinkinderstulpen #1

Stulpen für meinen Enkel...

Er muss Gymnastik machen
und damit die Waden / Beine warm bleiben
habe ich ihm Stulpen gestrickt.


Ich hab einfach drauflos gestrickt, da ich keine Maße hatte.
Bei der Anprobe dann das Ahhhh - Erlebnis...
Die Stulpen passen! 


Das nächste Paar ist in Arbeit.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende 
WaltraudD

Montag, 20. November 2017

Pumphosen

Ich hab ein paar nette Stoffe im Internet erstanden.


Für meinen Enkel habe ich daraus drei Hosen genäht.
Durch den hohen Bund und die gute Qualität der Stoffe
sitzen und halten diese Hosen einfach viel besser,
als die im Discounter gekauften Hosen.



Mittlerweile braucht er schon die Größe 86.


Heute ist ein dieser “ hässlichen “ Novembertage,
dadurch wurden die Bilder etwas dunkel.
Die Stoffe haben eigentlich helle Farben,
sie sind in weiß, blau und türkis gehalten,
aber auf dem Foto kommen sie nicht so gut rüber.

Liebe Grüße 
WaltraudD

Sonntag, 12. November 2017

Seelenwärmer

Mit Beitrag vom 2017-09-09 habe ich Euch
meine Anfänge für den Seelenwärmer gezeigt.


Als er fast fertig war, der zweite Ärmel fehlte nur noch,
habe ich ihn meine Tochter anprobieren lassen...
Aber was für eine Enttäuschung...


In meinem Betrag war ich noch der Meinung, 
dass die Wolle aus 54 % Cotton, 33. % Viskose und 14 % Linen 
für dieses Objekt ideal sei, aber es stellte sich heraus, 
dass die verwendete Wolle für einen Seelenwärmer 
vollkommen ungeeignet ist.
Sie ist zu wenig elastisch und daher ist der 
obere und untere Rand zu starr 
( hat nichts mit festem oder lockeren Aufschlagen / Abnehmen zu tun ) 
und dadurch lässt sich der Seelenwärmer nicht gut tragen, 
Er schnürt bei den Rundungen, wo er locker sitzen soll, doch zu stark ein.


Nunmehr sieht mein Seelenwärmer so aus...


Ich kann mich nicht erinner,
dass jemals etwas so in die " Hosen " gegangen ist.
Aber so bin ich wieder um eine Erfahrung reicher.

Liebe Grüße 
WaltraudD

Mittwoch, 8. November 2017

Woll- oder Kosemtiktäschchen

Oh Schreck
und schon wieder sind 4 Wochen
seit meinem letzten Eintrag verstrichen.
Ich war nicht untätig, hatte aber einfach keine Zeit
meinen Blog zu vervollständigen.


Aber jetzt zeige ich Euch meine neueste Näherrungenschaft,
ein Woll- oder Kosmetiktäschchen.



Die Größe des Täschchens ist ideal für die Wolle
für ein Paar Socken samt Nadeln.
In dem Beutel ist alles schön verstaut
und bei der Größe kann man es bequem überall mit hinnehmen.
Durch die beiden seitlichen Laschen 
ist es bequem zu öffnen und zu schließen.


Der Stoff ist eine abgelegte Schürze
und das helle Innenfutter macht sich ebenfalls sehr gut.
Beide Stoffsorten sind 100% Baumwolle.


Bei der rechteckigen Form des Täschchens
könnte man aber auch prima Kosmetikartikeln verstauen.
Deo, Haarspray, Duschgel, Cremen etc. passen prima hinein.

Für heute liebe Grüße 
WaltraudD

Dienstag, 10. Oktober 2017

Kuschelbär

Für meinen Enkel habe ich einen Kuschelbären genäht.


Zuerst habe ich einen Schnitt angefertigt.


Verwendet habe ich Frotteestoff
aus einem abgelegten Bademantel des Opas ( Recycling ),
der genau die richtige braune Farbe für einen Bären hat.
  
Zuerst das Gesicht gestickt und dann die Teile zusammengenäht.
Eine Wendeöffnung offen gelassen,
durch die ich den Bären mit Füllwatte gestopft habe.


Nicht zu viel Watte verwenden,
denn der Bär soll sich ja kuschelig anfühlen.


Wendeöffnung schließen und fertig ist der Bär.
Er ist ideal für Kleinkinder,
denn es können keine Augen etc. abgerissen
und evtl. verschluckt werden.

Liebe Grüße 
WaltraudD

Sonntag, 1. Oktober 2017

Türstopper

So ein gehäkeltes Teil ist immer zur Stelle
und hält die Türe auf.


Gehäkelt habe ich in Spiralrunden
und verwendet habe ich eine Tweedwolle.

Für einen festen Stand verbirgt die Birne
einen Beutel mit Quarzsand,
der Rest ist mit Füllwatte ausgeformt.


Wenn sich die “Birne“ oben verengt
ist es zwar eine Fummelarbeit, aber es geht trotzdem schnell
und macht riesigen Spaß diesen Türstopper zu häkeln.


Die Anleitung habe ich in der “Landlust“ gefunden
und kann kostenlos heruntergeladen werden.

Liebe Grüße 
WaltraudD

Samstag, 9. September 2017

Seelenwärmer

Ein paar Zwischenberichtsbilder von meinem neuen Objekt.


In einem “ Seelenwärmerbuch “ habe ich dieses ansprechende Muster
einschließlich Anleitung gefunden.


Vor längerer Zeit habe ich mir von DROPS die “ Belle Uni Colour “
in hellem senfgelb gekauft. 
Leider ist die Farbe auf den Fotos nicht zu erkennen.
Ich wollte mir davon einen Sommerpulli stricken. 
Ich vertrage nur die letzten Jahre keinen gestrickten Pulli 
im Sommer mehr; somit lag die Wolle auf Halde.
Nun ist mir die Seelenwärmeranleitung in die Finger gekommen,
also wird die Wolle nun so verarbeitet.
Die Wolle besteht zu 54% Cotton, 33% Viskose und 14% Linen,
eigentlich ideal für so ein Vorhaben.



Nach Fertigstellung und ich denke das wird bald soweit sein,
zeige ich Euch weitere Bilder.

Liebe Grüße 
WaltraudD

Donnerstag, 7. September 2017

Kultur- oder Aufbewahrungsbeutel

Ich hab mich immer vor dem Einnähen
von Reißverschlüssen gedrückt,
ich hab immer eine andere Lösung gesucht.

Vor kurzem habe ich von meiner Schwägerin
einen ganz süßen Kultur- bzw. Aufbewahrungsbeutel
geschenkt bekommen.


Der hat mir so gut gefallen, dass ich es auch nachmachen wollte.


Vorgestern hat sie mir dann bei einer Tasse Kaffee gezeigt,
wie ich den Reißverschluss am besten einnähe.
Ich kann solche Sachen dann nicht liegen lassen
sondern muss mich gleich an die Maschine setzen
 und es alleine ausprobieren.


Der Stoff ist ein alter Bestand von I...
und das Futter ist hellblauer Bettwäschestoff.


Mein erster Beutel ist meiner Meinung nach
gar nicht so schlecht geworden,
nur etwas lang brauche ich noch.

Weiter werden folgen und mit jedem weiteren Beutel
werde ich schneller und besser.

Liebe Grüße 
WaltraudD

Dienstag, 5. September 2017

Socken # 21

Schlafsocken für meinen Mann.


Jetzt kommt wieder die Zeit wo er eiskalte Füße hat.
Mit diesen kalten Füssen kann er schlecht einschlafen und durchschlafen.
Bewährt haben sich selbstgestrickte Socken.
Die sind kuschelig warm aber doch nicht zu heiß,
also ideal für´s Bett.


Das Muster ist leicht zu stricken
und macht ein tolles Strickbild.


Anleitung:

Bündchen: 1 M links, 1 M rechts im Wechsel
1 Runde rechts
1 Runde links
2 Runden rechts
1 Runde links
3 Runden rechts
1 Runde links
4 Runden rechts
1 Runde links
5 Runden rechts
1 Runde links
etc. etc. etc.
Ihr merkt, die linken Runden bleiben gleich
die rechten Runden werden immer um eine Runde mehr.


Ich war überrascht wie gut sich das aus Zeitmangel
 schnell "erfundene " Muster macht.

Schöne Träume und liebe Grüße 
WaltraudD

Freitag, 25. August 2017

Shirt im Duo

Der Schnitt meiner letzten  Shirts hat mich so begeistert,
dass ich noch zwei Shirts genäht habe.


Auch diesmal habe ich einen Baumwolle - Jersey - Stoff verwendet.


Beim “Wölkchen-Stoff “
habe ich aus dem Hauptstoff die Saumbündchen genäht


und beim bunt gemusterten Shirt,


da war der Stoff auch zu knapp bemessen,
habe ich nougatfarbigen Jersey verarbeitet,
was das Shirt erheblich aufwertet.

Liebe Grüße 
WaltraudD

Sonntag, 20. August 2017

Vorrat schaffen

Ich hab zwei Eimer 
Griachal / Ringlotten / Mirabellen 
geschenkt bekommen.

Durch den Dampf-Entsafter habe ich 12 Liter Saft gewonnen.
Dies ist eine große Menge und sollte schnellstmöglich verarbeitet werden.
Ich hab mich für Sirup und Gelee entschieden.


Das Ergebnis waren dann
24 Flaschen Sirup
und
22 Gläser Gelee.


Für das Entsaften und die Sirup- und Geleeproduktion
habe ich 5 Stunden gebraucht.
Ein großer Zeitaufwand
aber es ist halt selbstgemacht
und schmeckt um einiges besser als die gekauften Lebensmittel.

Liebe Grüße 
WaltraudD

Samstag, 19. August 2017

Socken #20

Zwischendurch ist ein Paar Socken fertig geworden.


Es sind Herrensocken der Größe 42/43.

Verwendet habe ich eine Schachenmayr Regia Wolle,
die ich, wie in meinem Beitrag vom 22.07.2017 erwähnt,
von meiner Schwägerin geschenkt bekommen habe.


Die Wolle ließ sich gut verstricken,
nur das Muster kam bei dieser roten,
melierten Wolle nicht gut zur Geltung.


Muster:
Maschenanzahl teilbar durch 6

1.Runde: *4 M re, 2 M verkreuzen
( in die zweite Masche von hinten einstechen,
abstricken aber nicht von der Nadel heben,
dann die erste Masche normal stricken
und beide Maschen gleichzeitig von der Nadel gleiten lassen )
* immer wiederholen...
2. Runde: rechts stricken
Diese beiden Runden immer wiederholen.


Die Socken bekam mein Sohn.
Er ist aktiv bei der Feuerwehr und in den Stiefeln
sind selbst gestrickte Socken einfach viel besser.

Liebe Grüße 
WaltraudD

Dienstag, 15. August 2017

Kurzarm-Shirt ...

... mit Feder - Designe.


Dieser kräftig gelbe Jersey - Stoff mit dem Federmuster
hat mir auf Anhieb gefallen.



Verwendet habe ich den gleichen Schnitt
wie bei dem silbergrauen Shirt
nur diesmal mit kurzen Ärmeln.


Einen schönen Feiertag bei herrlichem Sonnenschein und liebe Grüße

WaltraudD

Montag, 14. August 2017

Shirt für den Herbst

Aus einem weichen Baumwolle - Jersey
entstand dieses Shirt.


Die Farbe ist etwas verfälscht,
der Farbton ist eigentlich silbergrau.


Diesen Schnitt habe ich zum ersten Mal probiert
und das Shirt könnte nicht besser passen.

Da der Sommer fast vorbei
und der Herbst bald vor der Tür steht
habe ich dieses Shirt mit ¾ Ärmel genäht;
so kann man es das ganze Jahr tragen.


Von diesem Schnitt bin ich vollauf begeistert
und das nächste Shirt ist schon zugeschnitten
und wartet nur darauf genäht zu werden.

Liebe Grüße 
WaltraudD

Freitag, 11. August 2017

Gurken, Gurken, Gurken ...

Die Gurkenernte in meinem Garten fällt heuer sehr gut aus,
auch von der Nachbarschaft
bekomme ich immer wieder Gurken geschenkt.
Um der Gurkenflut herzuwerden,
habe ich sie u.a. als “ Saure Gurken “ eingelegt.


Hier das Rezept für 800 g. Gurken.
( Bei mehr Gurken muss das Rezept vervielfältigt werden )

800 g Gurken schälen, halbieren,
die Gurkenkerne mit einem Löffel entfernen
und in ca. 1 ½ - 2 cm breite Scheiben schneiden.


Die Gurken in ein Gefäß geben
und mit 75 g Salz
und 1 l Wasser
 übergießen und mind. 12 Stunden ruhen lassen.


4 Zwiebeln und
4 rote Schalotten
schälen und in Ringe schneiden
1 Bund Dill
1 Pfefferschote 
( halbieren, Kerne entfernen und dünne Scheiben schneiden )
2 Knoblauchzehen
4 EL Senfkörner bereitstellen.

Für den Sud:
450 ml Kräuteressige
200 ml Wasser
200 g Zucker
4 Lorbeerblätter
10 Pimentkörner
1 Pck. Einmach-Hilfe

Twist off - Gläser gründliche reinigen
und diese dann mit den vorher abgetropfen Gurken
sowie den obigen Zutaten abwechselnd befüllen.

Für den Sud Essig mit Wasser, Zucker, Gewürzen zu Kochen bringen,
 Einmach-Hilfe einrühren und sofort über das Gemüse gießen.
Die Gläser sofort verschließen
und wie bei Marmelade 5 Min. auf den Kopf stellen.

Gutes Gelingen und liebe Grüße 
WaltraudD